Kompetenz für Ihre Zukunft

Kreditderivate und Corporate Bonds

Bonität, Rating, Credit Spreads, CDS

Zufriedenheitsgarantie Rabattregelung Seminarunterlagen Teilnahmebescheinigung Mittagessen inkl. Pausenverpflegung Inhouse buchbar Termin wählen

Beschreibung

In unserem Seminar werden Sie zunächst praxisnah an die Bewertung, die marktüblichen Spread-Kennzahlen und die Quantifizierung der Risikotreiber von Corporate Bonds herangeführt. Danach wird der Fokus klar auf die Preisbildung von Kreditderivaten (Schwerpunkt Single Name CDS und Index CDS) und die vielfältigen Anwendungsgebiete bzw. das Risikomanagement von Unternehmensanleihen gelegt.

Sie verschaffen sich eingangs einen fundierten Einblick über die essentiellen Risikotreiber von Corporate Bonds, im speziellen Zinsänderungsrisiko, Credit (Spread) Risiko und Liquiditätsrisiko. Sie lernen mit den verschiedenen marktüblichen Spread-Kennzahlen praktisch umzugehen.

Sie erhalten einen kompletten Überblick in die Theorie und Praxis der wichtigsten Kreditderivate-Strukturen, wie Single Name CDS, N-to-Default CDS, Pro Rata CDS, Credit Linked Notes, TRS etc.

Sie bekommen nicht nur ein tiefes Verständnis für die Preisbildung von Kreditderivaten auf Basis von historischen Ausfallwahrscheinlichkeiten (klassische Kreditsicht) und am Markt gehandelten Credit-Spreads (Handelssicht), sondern auch eine fundierte Kenntnis darüber, wie Sie Corporate Bond Portfolios mit CDS auf iTRAXX Indices replizieren und bestehende Credit-Spread-Risiken effizient erhöhen, verringern oder komplett absichern können.

Sie verfügen nach unserem Seminar über umfassendes Wissen zu den brandaktuellen endgültigen „ISDA Credit Derivative Definitions 2014“ und den wichtigsten Änderungen.

Während des gesamten Seminars werden umfassende Fallstudien, Bewertungen und Simulationen praxisnah mittels Realtime Anwendung von Bloomberg Professional®service umgesetzt.

 

 

Inhalte

Corporate Bonds - Risikotreiber und Quantifizierung Interest & Credit (Spread) Risk

  • Risikotreiber von Zinsinstrumenten: Bond, Floater, German Sovereign, Financial, Corporate
  • Zinsänderungsrisiko (IR Risk): Macaulay Duration und Modified Duration (MD) - Definition, Ermittlung und Interpretation, IR DV01 als prozentuale / absolute Sensitivität zur Analyse des zinsinduzierten Kursrisikos
  • Bonitäts- bzw. Ausfallrisiko (CR Risk): Credit Default Risk / Credit Spread Risk, CR DV01 als absolute Sensitivität zur Analyse des Credit Spread induzierten Kursrisikos
  • Credit Spread Analyse im Anleihe-, Swap- und Kreditderivatehandel: Yield / Swap Spread gegenüber der "risk-free" Bundkurve / Swapkurve, Z-Spread / Asset Swap Spread, CDS Spred und Credit Basis

Kreditderivate - Einführung, Marktübersicht und Basisstrukturen

  • Aktuelle Entwicklung des Kreditderivatmarkte
  • Marktvolumen, Marktteilnehmer und Bedeutung einzelner Produkte
  • Risikokomponenten und Begriffsdefinitionen
  • Basisstrukturen von Kreditderivaten: Credit Default Swap (CDS) / Total Return Swap (TRS) / Credit Spread Option (CSO)
  • Komplexere Strukturen: Forward / Amortizing / Binary CDS / N-to-Default / Pro Rata CDS / Credit Linked Note (CLN)

Preisbildung von Kreditderivaten anhand von Praxisbeispielen

  • Aufbau von Default-Kurven
  • Arten von Ausfallwahrscheinlichkeiten: Kumulierte und periodenadäquate Ausfallquoten / Überlebenswahrscheinlichkeiten, Recovery Rates (RR)
  • Bestimmung von impliziten Ausfallwahrscheinlichkeiten aus Transitionsmatrizen / gehandelten Credit Spreads
  • Pricing auf Basis von gehandelten Spreads und historischen Ausfallwahrscheinlichkeiten: Berücksichtigung von Kontrahentenrisiken, Discounted Spread Model / ISDA Standard Upfront Model / Fair Value Modell
  • Workshop: Pricing der Basisstrukturen und komplexeren Strukturen mittels MS® Excel und Bloomberg Professional®Service

Credit Default Swaps nach dem „Big & Small Bang“

  • Standardisierung der CDS-Kontrakte: SNAC und SEC Kontraktspezifikationen, ISDA Standard Upfront Model / Fair Value Modell, ISDA Determination Committee, Credit Events nach ISDA
  • Quotierungsvarianten im Detail: Par Spread, Upfront-Quotierung und Quoted Spread
  • Bloomberg Professional®service als Marktstandard: Einstellungen und Handling der CDSW-Funktion auf Bloomberg, Umrechnung der Quotierungsvarianten auf Basis von Marktquotierungen
  • Neuerungen im Derivatehandel (EMIR): Mehr Sicherheit durch Verringerung der Kontrahentenrisiken, Pflicht zum Clearing über CCPs, Meldungen an Register auf Transaktionsbasis

Anwendungsmöglichkeiten von Kreditderivaten anhand von Praxisbeispielen

  • Eigenhandel und Risikopositionierung
  • Replikation von Corporate Portfolios
  • Steuerung von Kreditrisiken zur Portfoliosteuerung: Hedging und Steuerung des Interest und Credit Risk eines Corporate Bonds
  • Umgehung von Refinanzierungsnachteilen
  • Basishandel (Negative Basis Trades): Asset Swap Spread, CDS Spread und die Credit Basis
  • Curve Trades: DV01 neutraler Kurvenhandel

Pricing und Einsatz von Markit iTRAXX® Indices

  • Auswahlkriterien für Markit iTRAXX® Indices: Produkte und deren Eigenschaften
  • Handelsstrategien mit dem Markit iTRAXX®
  • Markit iTRAXX® Indices auf Bloomberg Professional®service (CDX)
  • Hedging, Steuerung und Replikation eines Corporate Bond Portfolios

Teilnehmerkreis

Sie profitieren als Mitarbeiter im Bereich Bond- und Kreditderivatehandel, Portfolio- und Assetmanagement, Risikomanagement / -controlling, Revision, Treasury, Backoffice und wenn Sie sich einen vertieften Einblick in die Bewertung und Funktionsweise von Corporate Bonds und Kreditderivaten verschaffen wollen.

Termine & Orte

05.11.2018, 09:30 - 06.11.2018, 16:30
Bonn
Seminarnummer 1862485-K031106
13.05.2019, 09:30 - 14.05.2019, 16:30
Bonn
Seminarnummer 1962485-K040514
28.10.2019, 09:30 - 29.10.2019, 16:30
Bonn
Seminarnummer 1962485-K051029
Seminardauer
2 Tage
Referenten
Gebühr
1.340,00 EUR (umsatzsteuerfrei gemäß §4 Nr. 22a UStG)
Bonus

Ab 2. Teilnehmer oder ab 2. Buchung eines Teilnehmers im gleichen Jahr 10 % Rabatt!

Gerne auch als Inhouse-Training verfügbar!