Kompetenz für Ihre Zukunft

Zertifizierter Praxislehrgang "Bankenregulierung und Bankenaufsicht"

Zufriedenheitsgarantie Rabattregelung Prüfungs-Zertifikat Seminarunterlagen Teilnahmebescheinigung Mittagessen inkl. Pausenverpflegung Termin wählen

Beschreibung

Bankenregulierung und Bankenaufsicht sind seit der Wirtschafts- und Finanzkrise in eine neue und noch deutlich intensivere Phase getreten. Parallel mit der Notwendigkeit, ein Regulierungssystem auf die europäische Ebene zu heben, wird von den Regulierern laufend Anpassungsbedarf gesehen. Das bedeutet: Die Veränderungen und Anpassungen hören nie auf.

Überblick und Steuerung ist gefragt

Dieser Kurs zu Bankenregulierung und Bankenaufsicht ist daher so konzipiert, dass einerseits die Struktur kreditwirtschaftlicher Regulierung deutlich wird, Maßnahmen im europäischen und national umgesetzten Recht erkennbar sowie Wege sichtbar werden, die im Rahmen der Regulierung noch bevorstehen. Europäische Entscheidungsträger, ebenso wie die Umsetzungsbehörden legen Wert auf drei Schwerpunkte: Kapitalbildung gegen Risiken, Risikoorientierung in der Prozessgestaltung sowie Gestaltung der Anreizstrukturen im Sinne der Sicherheit für Banken und Kunden.

Wissen, wo es hingeht

An diesen Zielen kann in der eigenen Bank so manche Zweifelsfrage gemessen werden. Gleichgültig an welcher Stelle Sie im Rahmen der Banksteuerung und Bankenaufsicht tätig sind, diese zukunftsweisenden Hintergründe werden Sie immer im Blick behalten müssen. Daher werden Sie die abschließende Prüfung nicht als Klausur zur reinen Wissensabfrage erleben, sondern im Dialog mit der Lehrgangsleitung absolvieren.

Lehrgangsleitung und Zertifizierung

Um Theorie und Praxis optimal zu verbinden, erhalten Sie Ihr Zertifikat von dem Team Prof. Dr. Hermann Schulte-Mattler, Deloitte sowie der Academy of Finance Bonn.

Inhalte

  • Modul 1: Grundlagen und Mechanismen von Bankenregulierung und Bankenaufsicht
    (24. - 25 September 2018, Veranstaltungsort: Bonn)
    Motivation einer staatlichen Bankenaufsicht
    Gestaltungsformen der Regulatorik
    Europäischer Bankenaufsichtsmechanismus, Bankenabwicklungsmechanismus, Einlagensicherung und Stresstests
    Rahmenregelungen und Rechtsgrundlagen
    Maßgebliche Regulierungsbehörden und ihr Zusammenspiel
    Regulatorisches Eigenkapital
  • Modul 2: Risikoabsicherung durch regulatorische Eigenmittel
    (12. - 13. November 2018, Veranstaltungsort: Bonn)
    Adressausfall- und Gegenparteirisiken
    Marktpreisrisiken, CVA-Charge sowie Vorleistungs- und Abwicklungsrisiken
    Verbriefungen
    Operationelle Risiken
    Leverage Ratio
    Großkreditvorschriften
    Liquiditäts- und Refinanzierungsrisiken
    Offenlegungsanforderungen
  • Modul 3: Geschäftsorganisation und Risikomanagement
    (05. - 06. Dezember 2018, Veranstaltungsort: Berlin)
    Supervisory Review and Evaluation Process (SREP) der EBA
    Mindestanforderungen für das Risikomanagement (MaRisk)
    Risikotragfähigkeit für die Bank
    Interne Stresstests
    Exkurs: Governance
    Exkurs: Vergütungsregelungen
  • Modul 4: Sanierung und Abwicklung
    (07. Februar 2019, Veranstaltungsort: Bonn)
    Rechtsgrundlagen
    Sanierungs- und Abwicklungspläne
    Zusammenspiel Aufsichts- und Abwicklungsbehörden
    Abwicklungsvoraussetzungen und Instrumente, Bankenabgabe
  • Repetitorium und Zertifizierung
    (12. - 13. März 2019, Veranstaltungsort: Berlin)

Teilnehmerkreis

Der Lehrgang richtet sich an Fach- und Führungskräfte in der Kreditwirtschaft, die sich mit Regulierung und Steuerung des eigenen Hauses befassen: Bank- / Konzernsteuerung, Bankenaufsicht / Bankenregulierung, Rechnungswesen, Vorstandssekretariat, Kreditsekretariat, Controlling, Risikomanagement, Geschäftsprozesssteuerung, Organisation.

Termine & Orte

24.09.2018, 09:30 - 13.03.2019, 16:30
Unterschiedliche Orte
Seminarnummer 1862482-K04
Seminardauer
18 Tage
Bemerkung

Die Module 1 bis 4 sind auch als Einzelseminare buchbar. Teilnehmer erhalten jeweils eine Teilnahmebestätigung. Eine Teilnahme an der Prüfung ist bei Einzelbuchung nicht möglich.

Gebühr
4.500,00 EUR (umsatzsteuerfrei gemäß §4 Nr. 22a UStG)
Gerne auch als Inhouse-Training verfügbar!